Juli


Hallo. Vor einigen Tagen hat sich der Juli dem Ende geneigt und somit ist es auch schon wieder Zeit für einen Monatsrückblick. Der Juli was ein sehr ereignisvoller Monat, der wie im Flug vergangen ist. Kurz nach dem Anfang des Monats bin ich zusammen mit meinem Freund ins Allgäu in den Urlaub in das Ferienhaus der Familie gefahren. Der einwöchige Urlaub verging wie im Flug und somit mussten wir auch schon zurückkehren, da in den letzten paar Wochen des Monats mein Einführungsseminar der neuen Ausbildung los ging. 
Im Juni kam kein Monatsrückblick da leider nichts Spannendes passierte und somit dachte ich, dass einen Lebensupdate super passen würde. Somit seid ihr auf den neusten Stand gekommen und ich konnte so über einiges Nachdenken was mein Leben betrifft.

B Ü C H E R

Im Urlaub schaffte ich schon einiges zu lesen und somit schaffte ich zwei Bücher im Juli.
The Girl Before von J P Delaney, ein wahnsinniges gutes Buch, dass ich nur empfehlen kann. Wie ich schon in meiner Buchbesprechung erwähnte, die ihr hier findet könnt, tat ich mich am Anfang ziemlich schwer mit dem Buch, was sich allerdings sehr schnell verflüchtigt hatte. Und somit durfte ich ein super spannendes und außergewöhnliches Buch genießen. Nach dem ich die Startschwierigkeiten bewältigt hatte, las ich dieses Buch in nur ein ein halb Tagen. Das ich so etwas schaffe, bringen leider nur noch wenige Bücher bei mir zum Vorschein.
Genau so ähnlich ging es mir auch mit dem nächsten Buch, dass ich im Juli las, nämlich Gott, hilf dem Kind von Toni Morisson. Die Buchbesprechung dazu werde ich bald veröffentlichen, deshalb will ich euch gar nicht so viel verraten. Aber wenn ich es in drei Worte fassen sollte, dann würden sie wie folg lauten: aufwühlend, bewegend, überwältigend. Sei gespannt auf die Buchbesprechung.

Nach zwei so tollen Bücher, bin ich in eine kleine Leseflaute geraten, die durch den Anfang meiner Ausbildung nur gestärkt wurde. Denn lasst uns ehrlich sein, wer 8 Stunden lang über Steuergesetzbüchern und Richtlinien brütet, hat keine Lust auf noch mehr Bücher.



H Ö R B Ü C H E R

Auch Hörbücher habe ich im Juli fleißig gehört, allerdings so richtig beendet habe ich nur eines, nämlich Dracula von Bram Stoker. Auch in Carrie von Stephen King bin ich ziemlich weit gekommen allerdings beendet, habe ich es noch nicht.

F I L M E  &  S E R I E N

Ich fange mal mit der Serie an die bei uns im Juli rauf und runter gelaufen ist, nämlich The Big Bang Theorie. Eine Serie die ich so sehr feiere und so gerne gucke, beim essen, entspannen oder einfach so aus Spaß. Außerdem habe ich noch Gypsy und The Mentalist geschaut, in Abwechslung.
Natürlich dürfen wir nicht Game of Thrones vergessen, der Serienstart der von so vielen Booktubern und auch sonst so, so sehr gefeiert ist – mir inklusive.

Auch bei Filmen war ich Fleißig und habe die ersten drei Spiderman Filme geschaut, die ersten beiden The Dark Knight und eine große Empfehlung von mir Die Unfassbaren, Filme die einen von Magie und Zauberei süchtig machen, wenn Harry Potter es noch nicht getan hat.


D E R   A U S B L I C K

Wie ich schon in der Einführung erzählte, fing ende Juli meine neue Ausbildung an, worauf ich mich in erster Linie konzentrieren möchte und ich mich kümmern will und auch werde. Da meine Ausbildung eine eher sächliche Ausbildung ist, betrachte ich den Sport als eine Priorität, vor dem Blog und dem Lesen. Daher rutscht der Blog und das Lesen momentan eher auf einen dritten Platz in meinem Leben. Leider ist das momentan der Stand der Dinge, was nicht unbedingt den Untergang meines Blogs bedeuten muss. Ihr seht selber, dass mein wöchentlicher Beitrag immer noch zeitlich kommt und das wird in der Zukunft nicht zwingend anders sein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram