Die Wellington Saga: Versuchung von Nacho Figueras

Montag, September 25, 2017


Original: "High Season"/2016, Blanvalet Verlag*, 416 Seiten, Übersetzer/-in:Veronika Dünninger, broshiert, ★★★★☆ 4 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch, eBook oder Hörbuch

E I N E   L O C K E R   L E I C H T E   L I E B E S G E S C H I C H T E

Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert ...


Als ich dieses Buch startete habe ich nicht viel erwartet, außer eine locker-leichte Geschichte mit leichten Erotik-Akzenten. Und ich muss im Nachhinein ehrlich zugeben, dass ich nach langer Zeit auch genau das bekommen habe was ich erwartet hatte.
Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und das Buch konnte mich auch schon von Anfang an mitnehmen, obwohl die Geschichte meiner Meinung nach ein bisschen gebraucht hat bis sie richtig in Fahrt gekommen ist.
Ich hatte meine Bedenken am Anfang, ein Buch zu lesen, das teilweise von Pferden handelt. aber letztendlich hat es mir sehr gut gefallen, dass wir nicht nur die Beziehung im Vordergrund hatten, sondern auch die Tiere. Ich fand die Beschreibungen und den Umgang der Tiere sehr gut umgesetzt.


Natürlich bedient auch dieses Buch einige Klischees, was bei der inzwischen großen Menge der Bücher dieses Genre selbstverständlich ist. Allerdings fand ich gut, dass die Erotik einen nicht zu großen Anteil im Buch einnahm, sondern eher im Hintergrund gehalten wurde. 
Der  lockere und leichte Schreibstill lässt sich flüßig lesen und ist sehr angenehm. Nachdem ich die Startschwierigkeiten überwunden hatte, habe ich eine Seite nach den anderen Gelesen ohne eine Ahnung davon zu bekommen bis ich mich dem Ende nährte. Was mir besonders gefallen hat, ist die tolle Atmosphäre beim Lesen, voller Romantik und Erotik und die kurzen Kapitel die sich schnell lesen ließen. 
Es war eine locker-leichte Liebesgeschichte mit einem Touch Erotik, die mich begeistern konnte.

* Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung eines Leseexemplars!

Kommentare

  1. Irgendwie erinnere ich mich kaum noch an die Handlung, ich glaube, ich war aber weniger begeistert :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur so merkt mann wie unterschiedlich die Geschmäcke sein können. Und vor allem dass man sich immer eine eigene Meinung über ein Buch machen muss bevor mann es zur Seite schiebt und als "Nichts für mich!" deklariert. :)

      Liebst, Renate.

      Löschen

Instagram @BloggingRenate

© Blogging Renate. Design by FCD.