Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt von Nicola Yoon


Original: "Everything, Everything" / 2015, Dressler Verlag, 336 seiten, gebunden, Übersetzer / -in: Simone Wiemken, Einzelband, ★★★★★ 5 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch

Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben!Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.So hat man die Liebe noch nie gelesen! Das neue Lieblingsbuch für Töchter und ihre Mütter: Eine außergewöhnlich berührende Liebesgeschichte für Fans von Jojo Moyes und John Green mit besonderen Illustrationen, Skizzen, Notizen und E-Mails.

E I N E   K A M P F   U M   N O R M A L I T Ä T

Ich entdeckte dieses Buch letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse. Das bunte Cover weckte erst mein Interesse und als ich auch den Klappentext gelesen hatte, wusste ich das ich das Buch lesen muss.
Das Buch fesselte mich schon von den ersten Seiten an. Madeleines Sicht auf die Welt ist so besonders, verspielt, naiv und liebevoll aber dennoch mit einem hauch Bitterkeit und Sehnsucht nach dem, was sie nie kennengelernt hat aber auch nie kennenlernen wird.
Madeleines Krankheit war für mich ein großer Interessepunkt und vor allem wie sie damit umgeht. Die Geschichte baute sich rund um Madeleines Krankheit und die Liebesgeschichte zwischen ihr und Olly lockert die Stimmung, sodass das Buch nicht bedrückend oder schwer wirkt. Und trotz allem, wirkt das Buch nicht kitschig, genau im Gegenteil, es bleibt realistisch und überrascht den Leser immer wieder, bis zu den letzten Seiten.
Nicola Moon hat einen sehr jugendhaften und leichten Schreibstil, der sehr gut zu unserer Protagonistin passt. Die kurzen Sätze, mit dem viele Metaphern und Vergleichen machen das Buch zu einem Lesegenuss. Die Autorin hat es geschafft, das Buch sehr emotional zu gestalten ohne dabei kitschig zu wirken, was eine wahre Kunst des Schreibens ist. Doch das besondere an Du neben mir sind nicht unbedingt die Handlung oder die Charaktere sondern die Illustrationen, Zeichnungen und Verbildlichungen, die dem Buch eine sehr persönliche Note verleihen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram