Auf den Wellen des Glücks von Petra Schier | Gastrezension à la Leselaunen

Montag, September 11, 2017


Original: "-"/ 2017,  Mira Taschenbuch, 110 Seiten, Übersetzer/-in: -, Einzelband ,★★★☆☆ 3 von 5 Sterne, hier kaufen als eBook

Ich bin Neri, 29 Jahre alt und schreibe normalerweise für Leselaunen. Hier möchte ich die Chance nutzen, auf dem Blog von der lieben Renate eine Rezension zu verfassen und somit vielleicht auch einige von ihren Lesern kennen zu lernen und euch von einem meiner letzten Bücher zu berichten. Vielen Dank an Renate, für diese Möglichkeit.

L E B E N S F R E U D E ,  H U N D E F R E U D E   U N D   L U S T   A U F ' S   V E R E I S E N

Eine Pause von der Männerwelt, das hat Silvana sich vorgenommen. Zu viele Risse hat ihr Herz schon bekommen, wenn wieder einmal eine Liebe zerbrach. Seit zwei Jahren ist sie jetzt schon Single und zur Belohnung beschließt sie, eine Kreuzfahrt in die Karibik zu machen. Doch dann begegnet Silvana auf dem Schiff dem umwerfenden Marcos Costales und plötzlich geraten all ihre guten Vorsätze mächtig ins Wanken. Könnte dieser Mann wirklich ihre große Liebe sein? 


Das Buch habe ich durch Zufall entdeckt und war vor allem von dem Cover sofort angetan. Es versprüht soviel Lebensfreude, Lust auf´s Verreisen und weckt den Hundefreund in mir. Die Fotografie finde ich sehr gelungen und zur Handlung absolut stimmig.

Der Schreibstil liest sich flüssig und es fällt leicht, dranzubleiben. Da es sich um einen Kurzroman handelt, war ich an zwei Nachmittagen mit dem Buch durch. Ich war gerade darauf so neugierig. Zu wissen, wie es ist, ein Buch zu lesen, welches eine Geschichte auf nur knapp 100 Seiten erzählt.


Und nun zur Handlung des Buches. Begonnen wird mit einem kurzen Prolog aus der Sicht eines Hundes. Das mag ganz witzig sein, war mir dann aber viel zu befremdlich und irgendwie auch zu kitschig. Da es sich um ein Buch für Erwachsene handelt, wirkte das etwas albern und der Sinn dahinter erschließt sich mir auch nicht recht. 
Was ich dagegen sehr ansprechend finde, ist der Handlungsort: ein Schiff. Für eine Liebesgeschichte gibt es sicher schlechtere Locations. Auch besonders ist das Alter der Protagonisten. Silvana und Costales sind Ü50, was in modernen Romanzen eher selten der Fall ist. 

Ich möchte, gerade weil es ein Kurzroman ist, nicht zu viel vorweg nehmen. Es ist eine leichte Geschichte mit authentischen Charakteren und einem niedlichen Hund. Als kurze Urlaubslektüre oder Zeitvertreib für den Sonntag-Nachmittag ist das Buch perfekt. Die Geschichte ist romantisch und schön geschrieben. 
Ich habe für mich aber feststellen müssen, dass mich ein Buch, welches relativ schnell beendet ist, mich nicht ganz fangen kann. Dazu muss es einfach intensiver sein, die Handlung detaillierter und die Charaktere etwas ausgearbeiteter. Alles in allem aber ein netter Kurzroman.

1 Kommentar

  1. Oh, Du hast das Buch ja doch veröffentlicht =) Dankeschön!

    P.S. Ich schicke Dir noch heute eine weitere Gastrezension, hoffe, Du hast noch Lust, sie online zu bringen. Bei mir gehts nun besser und deshalb habe ich sie fertig gemacht. Gerne kannst Du auch eine neue Rezi für uns schreiben, solltest Du Lust haben =)

    Neri, Leselaunen

    AntwortenLöschen

Instagram @BloggingRenate

© Blogging Renate. Design by FCD.